Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

GoVideo: Erkennung von Personen in dokumentarischen AV-Inhalten

 
 
Das Ziel des Projektes GoVideo ist eine Annotation von Film- und Videoinhalten mithilfe von automatischen Verfahren zur Konzeptdetektion und Personenerkennung. Damit wird ein bisher nur manuell durchzuführender und sehr kostenintensiver Annotationsprozess automatisiert, um die Suche nach und die Verbreitung von Bewegtbild-Assets erheblich zu verbessern. Der Projektpartner EAH Jena erforscht und entwickelt zu diesem Zwecke Algorithmen zur Erkennung von Personen in dokumentarischen AV-Inhalten.

Des Weiteren werden Schnittstellen entwickelt, um GoVideo für bereits vorhandene Video-Asset-Management-Systeme (VAM-/MAM-Systeme z.B. bei Fernsehanstalten oder großen Archiven) nutzbar zu machen.

Das Projekt wird vom BMWi im Rahmen des Förderprogramms Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert.