Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Vertiefungsrichtung Kommunikations- und Medientechnik

Durch die Ausbildung werden die notwenigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf den Gebieten der Kommunikations- und Medientechnik vermittelt. Das umfasst die Prinzipien, Verfahren und Systeme sowohl der Kommunikations- als auch der Medientechnik. Dabei werden einerseits die theoretischen Grundlagen und andererseits darauf aufbauend praxisorientiertes, anwendungsbereites Wissen vermittelt
 
Die Kombination von Kommunikationstechnik und Medientechnik liegt wegen vieler Gemeinsamkeiten nahe. Diese Kombination ermöglicht den Absolventen einen flexiblen und effektiven Einsatz auf mehreren Spezialisierungsgebieten. 
 
Die Absolventinnen und Absolventen
  • verfügen über eine hohe kommunikations- und medientechnische Kompetenz und können diese auch gezielt anwenden,
  • beherrschen die technischen Grundlagen und Verfahren moderner Kommunikations- und Übertragungstechnik und können diese in komplexen logischen und physikalischen Netzwerken einordnen,
  • verstehen Prinzipien, Technologien und Systeme der digitalen Sprach- und Bildverarbeitung und können diese bewerten und anwenden,
  • können audiovisuelle Komponenten konzipieren und zu komplexen, interaktiven Systemen zusammenfassen und in Datennetzen anwenden,
  • können die neuesten Entwicklungen von digitalen Codierungsverfahren der Audio- und Videotechnik bewerten und effektiv einsetzen,
  • verstehen die Systeme der Kommunikationstechnik (LAN, WAN, ATM, MPLS, GSM, UMTS, LTE etc.) und der elektronischen Medien (digitale Sprach-, Bild- und Bewegtbildverarbeitung sowie der Interaktiv Multimedia-Anwendungen) und können diese gezielt anwenden,
  • können ihre Arbeitsergebnisse vor Kollegen, Kunden und Fachpublikum präsentieren.