Frauenförderung


Es ist unser Ziel, die noch immer bestehende Unterrepräsentanz von Frauen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich weiter abzubauen.
Dabei geht darum, den Frauenanteil sowohl bei den weiblichen Studierenden in ingenieurtechnischen Studiengängen als auch die Gewinnung von Professorinnen, insbesondere in ingenieurtechnischen Fächern, zu erhöhen.

Bewerberinnen für eine FH-Professur  

Hier finden Sie Infos unter anderem zu folgenden Fragestellungen:

  • Welche Chancen bietet die FH-Professur?
  • Was ist bei Bewerbungen zu beachten?
  • Wie kommen Sie zur Promotion?
  • Was erleichtert den (Wieder-)Einstieg in die Berufspraxis?
  • Welche Möglichkeiten der Förderung gibt es?

Infos für Bewerberinnen für eine FH-Professur


Datenbank


Die Datenbank FH-Professur kann zur Erhöhung des Frauenanteils bei den Professoren beitragen.

Sie ist eine Vermittlungs- und Kontaktbörse rund um die FH-Professur für den gesamten deutschen Sprachraum. Sie erleichtert die Suche nach Stellenangeboten, Ausschreibungen von FH-Professuren, sowie Qualifizierungsangeboten. Außerdem kann nach Bewerberinnen, MentorInnen, ExpertInnen und ReferentInnen gesucht werden.

Sie können sich in die Datenbank eintragen, wenn sie als Frau auf dem Weg zur FH-Professur sind oder wenn sie als Angehörige/r einer Hochschule oder eines Arbeitgebers in der Berufspraxis Frauen den Weg zur FH-Professur ebnen können.

Sie können in die Datenbank aufgenommen werden, wenn Sie wesentliche Teile der Berufungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Hochschulabschluss
  • eine 5-jährige berufliche Praxis, davon mindestens 3-jährige  Berufspraxis außerhalb der Hochschule nach dem Hochschulabschluss (Teilzeit im Umfang von mindestens 50% zählt wie Vollzeit)
  • wissenschaftliche oder künstlerische Qualifikation (nachgewiesen durch Promotion).

Zugang zur Datenbank FH-Professur...