Zusammenarbeit


Die Schwerbehindertenvertretung kann, wenn es zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben notwendig ist, mit anderen Stellen zusammenarbeiten oder sich dort Informationen, Rat und Hilfe holen. Sie arbeitet mit dem Arbeitgeber, den Beauftragten des Arbeitgebers sowie dem Betriebsarzt "eng zusammen".

Die Mitglieder des Integrationsteams, dem auch die Schwerbehindertenvertretung angehört, haben sich gegenseitig zu unterstützen. Die Schwerbehindertenvertretung hat das unbedingte Recht, an allen Sitzungen des Personalrats und deren Ausschüssen einschließlich des Arbeitsschutzausschusses beratend teilzunehmen. Diese bundesgesetzlichen Teilnahmerechte der Schwerbehindertenvertretung bestehen unabhängig davon, ob es in diesen Sitzungen um schwerbehindertenrechtliche Angelegenheiten geht oder nicht.
 
Des Weiteren arbeitet die Schwerbehindertenvertretung zusammen mit:
  • Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • gesetzlichen Krankenversicherungen
  • Deutschen Rentenversicherung
  • dem Integrationsamt
  • sowie dem berufsbegleitenden und psychosozialen Dienst des Integrationsamtes zurück