Instrumente des Qualitätsmanagements


Wir arbeiten mit unterschiedlichen Instrumenten des Qualitätsmanagements mit dem Ziel, unsere Qualität zu messen, zu dokumentieren und womöglich zu verbessern. Zu nennen sind an dieser Stelle:   

 Evaluationen sind an unserer Hochschule seit 2005 eine bewährte Methode zur Qualitätssicherung und -prüfung. Zur langfristigen Sicherung der Qualität in allen Bereichen der Hochschule werden   regelmäßig und systematisch Evaluationen durchgeführt,  ausgewertet und die Ergebnisse veröffentlicht.  Grundlage aller Evaluationen ist  die zentrale, hochschulweit geltende Evaluationsordnung (EvaO), die 2005 erstellt und 2008 und 2012 überarbeitet wurde. 
Die interne Qualitätssicherung der Hochschule ist auf die kontinuierliche Verbesserung der Studierendenausbildung und sonstiger Dienstleistungen ausgerichtet.
 
 
Re-/Akkreditierungen prüfen Mindeststandards, die durch den Akkreditierungsrat verbindlich festgelegt werden. Das Thüringer Hochschulgesetz (§43 THürHG) legt dazu folgendes fest: "Jeder neue Studiengang oder die wesentliche Änderung eines bestehenden Studiengangs ist in der Regel durch eine vom Akkreditierungsrat anerkannte Einrichtung in qualitativer Hinsicht zu bewerten (Re-/Akkreditierung)."
An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena wurde die Umstellung auf die Bachelor- und Masterabschlüsse mit der erfolgreichen Akkreditierung aller Studiengänge seit 2007 vollzogen. Seit 2010 finden die Reakkreditierungsverfahren statt. Ein Großteil der Studiengänge wurde bereits erfolgreich reakkreditiert, einige Studiengänge befinden sich im laufenden Reakkreditierungsverfahren. 
-> Übersicht akkreditierter Studiengänge     -> Geben Sie bitte "Ernst-Abbe-Hochschule Jena" ein, um die Übersicht zu erhalten.
 
 
Verbesserungsmanagement (Ideen- und Beschwerdemanagement)
Sowohl interne (Studierende, MitarbeiterInnen) als auch externe Kunden werden mit Hilfe von Evaluation in regelmäßigen Abständen nach ihrer Zufriedenheit und ihren Vorschlägen befragt. Zur Erfassung von Kritik, Änderungsvorschlägen und Anmerkungen stehen in den einzelnen Bereichen Ansprechpartner zur Verfügung. Die zentrale Qualitäts-Box für Studierende wurde im April 2010 eingerichtet. Kritik, Wünsche und Anregungen können direkt über das Online-Portal eingereicht werden.
 
 
Qualitätszirkel (QZ)  finden als Arbeits- und Kommunikationssystem in regelmäßigen Abständen, mindestens einmal im Semester mit den QMV statt. Hier werden Aufgaben, Probleme und Lösungsvorschläge zum Thema Qualität besprochen.

 

 

Zielvereinbarungsgespräche und Ziel- und Leistungsvereinbarungen 
Auf Basis der Ziel- und Leistungsvereinbarung (ZLV) zwischen unserer Hochschule und dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft (TMWWDG) werden Ziel- und Leistungsvereinbarungen (ZLV) zwischen der Hochschulleitung und den Fachbereichen geschlossen. Somit sind überprüfbare Qualitätsziele in den unterschiedlichen Bereichen verankert. Die ZLV werden in regelmäßigen Abständen auf ihre Gültigkeit und Erfüllung der Maßnahmen, durch die QMB der Hochschule überprüft. Alle Instrumentarien werden  ständig weiter entwickelt.