Verbesserungsmanagement


​Direktlink zur Qualitätsbox
 
Das Verbesserungsmanagement (Ideen- und Beschwerdemanagement) für Studierende versteht sich als Teil des umfassenden Qualitätsmanagements im Bereich Studium und Lehre, durch den die Hochschule „Input“ aus studentischer Perspektive erhält, um die Qualität der Angebote verstärkt zu sichern und zu fördern.
 
 
 
Seit der Einführung der Qualitätsbox in 2011 im April 2010 wurden durch die Studierenden der Hochschule verstärkt Ideen und Anregungen eingereicht, im Qualitätsmanagement gebündelt und gemeinsam in der Hochschule auf Umsetzbarkeit geprüft.
 
 

 
 2009 startete an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena das mehrstufige Programm zur Verbesserung der Studienbedingungen "Studieninteressenten werden erfolgreiche Studienabsolventen". Das Programm bündelt wichtige Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Lehr -und Lernbedingungen an der Hochschule im Bereich Studium und Lehre und fördert innovative Ideen sowie den Erfahrungsaustausch unter den Lehrenden. Die hochschulweite Maßnahmen der Qualitätssicherung und -verbesserung in Studium und Lehre finden Sie hier.
 

 
 
Gute Lehre - Preise und Wettbewerbe
 
Tag des Studiums
Seit 2010 wird an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH Jena) für alle interessierten Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiter der "Tag des Studiums", als hochschulweite Plattform für Austausch, Diskussion und Vernetzung rund um Studium und Lehre geboten.
 
Lehrpreis
An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena wird jährlich der mit einem Preisgeld dotierte Lehrpreis ausgeschrieben, welcher von der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland und EAH Jena finanziert wird.
 
Wettbewerb Verbesserung Studienbedingungen
Einmal im Jahr schreibt der Prorektor für Studium, Lehre und Weiterbildung das Förderprogramm zur Verbesserung der Studienbedingungen an der Hochschule aus. Alle eingehenden Anträge werden vom Senatsausschuss für Studium und Lehre geprüft. Der Ausschuss beschließt unter Berücksichtigung des vorhandenen Budgets, welche Anträge gefördert werden. Die Ergebnisse werden zum "Tag des Studiums" der Hochschulöffentlichkeit vorgestellt.