Sicher auf dem Niveau der Vorjahre


Fachhochschule Jena begrüßte 1.242 neue Studierende

(19. Oktober 2010) Die Fachhochschule Jena begrüßte heute 1.242 neuen Studentinnen und Studenten. Erstmals kommen 20% der ersten Fachsemester aus den Alten Bundesländern. Auch unter den Gesamtstudierenden stieg ihr Anteil von 12,0 auf 14,4%.

„Wir freuen uns über diese Zahlen“, so Rektorin Prof. Dr. Beibst, „Wir begrüßen jedoch genauso herzlich die Thüringer und die Studierenden aus den Neuen Ländern. Wir möchten, dass Sie sich alle bei uns zu Hause fühlen.“ Mit insgesamt 4.864 eingeschriebenen Studentinnen und Studenten wurde der 5.000er Gipfel von 2009* zwar nicht ganz wieder erreicht, jedoch bewegt sich die Hochschule sicher auf dem Niveau der Vorjahre.

Der Anteil weiblicher Studierender wechselte in den vergangenen Jahren zwischen 36,6 und 38,2%. Aktuell liegt er bei 37,2 %. Der Anteil  ausländischer Studentinnen und Studenten ist mit 5,16% in etwa gleich geblieben.

Der Förderkreis der Fachhochschule Jena, vertreten durch Klaus Berka, Hochschulratsvorsitzender und Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG, übergab in diesem Jahr drei Stipendien für Spitzenleistungen: Je 1.200,- € für den besten Abschluss nach dem dritten Semester erhielten Florian Mörz, aus dem Bachelorstudiengang Maschinenbau und Dominik Vetter, Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen/Industrie. Als beste ausländische Studentin wurde Emmanuelle Tournier (Frankreich) aus dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit ausgezeichnet.

Den DAAD-Preis erhielt in diesem Jahr die Maschinenbaustudentin Dr. Marina Boyko, eine promovierte Germanistin aus dem russischen Woronesch. Sebastian Udich wurde mit dem Preis der Stadtwerke Jena-Pößneck für die beste Abschlussarbeit im Fachbereich Elektrotechnik/Informationstechnik ausgezeichnet.

Musikalisch und tänzerisch umrahmt vom Akademischen Orchester der Friedrich-Schiller-Universität und dem Tanztheater Jena feierte die Hochschule den Studienbeginn zum Wintersemester und insbesondere ihre 1.242 „Neuen“:

 
sn

 * Wintersemester 2009/2010: 5.027 Gesamtstudierende