Hochschmelzende Metalle - Einladung zum Jenaer Werkstoff-Kolloquium


Am 16. Dezember findet um 15.15 Uhr in der Fachhochschule Jena, Carl-Zeiss-Promenade 2, Haus 3, Etage 3, Hörsaal 01, das „Jenaer Werkstoff-Kolloquium“ zum Thema „Herstellung, Eigenschaften und Anwendungen von hochschmelzenden Metallen“ statt.

Referent Dr. Andreas Hoffmann, PLANSEE AG (Österreich) gibt in seinem Vortrag eine Übersicht über verschiedene Werkstoffe, wie Molybdän, Wolfram, Tantal und Niob. Dabei geht es um die Herstellungsmethoden der Pulvermetallurgie bis hin zur Anwendung in den unterschiedlichsten Industrie- und Alltagsbereichen.

Zum tieferen Verständnis dieser eher „seltenen“ Metalle beinhaltet die Präsentation einen Querschnitt durch die wichtigsten physikalischen, chemischen und mechanischen Eigenschaften. Darüber hinaus geht Dr. Hoffmann exemplarisch auch auf einige Besonderheiten dieser Werkstoffklasse ein und stellt die daraus resultierenden Konsequenzen anhand von Anwendungsbeispielen vor.

sn