Von „gut gemeint“ zu „gut gemacht“ - 2. Thüringer Fundraisingtag in der Fachhochschule Jena


Unter dem Motto „Von gut gemeint zu gut gemacht“ findet am 10. März der 2. Thüringer Fundraisingtag in der Fachhochschule Jena statt.

Auf dem Programm der Tagung stehen verschiedene Workshops, so zu Spendenmailings, steuerrechtlichen Aspekten des Spendens und zur Gewinnung von Ehrenamtlichen. Erstmalig wird es eine „Erste Hilfe-Sprechstunde“ geben, bei der die Teilnehmer ihre Spendenaktionen direkt mit den Referenten beraten können.

Für das Eingangsreferat konnte der international renommierte Stiftungsfachmann Rupert Graf Strachwitz vom Maecenata Institut Berlin gewonnen werden. Strachwitz hat zahlreiche Stiftungen in ihrer Gründungsphase begleitet. Die Schirmherrin des 2. Thüringer Fundraisingtages ist Christine Lieberknecht in ihrer Funktion als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Mitarbeit.

Die Fachhochschule Jena und das Thüringer FundraisingForum e.V. veranstalten den Fundraisingtag in Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, der Thüringer Ehrenamtsstiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung, der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen und der Fundraising Akademie für Spendensammler in Vereinen, Kirchgemeinden und Kommunen.

Gegenwärtig liegen bereits 130 Anmeldungen für die gefragte Veranstaltung vor. Obwohl am 10.03.05 auch noch spontan entschiedene Teilnahmen möglich sind, sollten sich Interessenten insbesondere für spezielle Workshop- und Seminarangebote rasch zur Anmeldung entscheiden. Für einige der Angebote sind bereits heute nur noch wenige Plätze frei.

Kontakt und Anmeldung über:
FundraisingForum e.V.
Talstraße 22
07743 Jena
Telefon: +49 3641 23 14 45
Telefax: +49 3621 22 45 900