Betreuung demenzerkrankter Menschen


Die Fachhochschule Jena und das Deutsche Rote Kreuz werden zukünftig in den Bereichen Pflege und Betreuung demenzerkrankter Menschen und ihrer Angehörigen sowie Qualität in der Pflege zusammenarbeiten.

Gegenstand der Zusammenarbeit wird unter anderem die intensive Mitarbeit des Fachbereiches Sozialwesen der Fachhochschule Jena an der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements der Sozialstationen in Jena, Camburg, Stadtroda und Eisenberg sowie der Seniorenheime in Jena-Winzerla Am Kleinertal und in Stadtroda sein.

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages findet

                  am Montag, den 29. August 2005, um 13.00 Uhr
                  in der Fachhochschule Jena,
                  Haus 5, Raum 05.00.01 (Beratungsraum SZT)

statt.

Neben den Unterzeichnern, Professorin Dr. Gabriele Beibst, Rektorin der Fachhochschule Jena und Peter Schreiber, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes wird auch Dr. Stephan Dorschner, Professor für Theorie und Praxis der Pflege anwesend sein.

Die Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen. Über ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

mt