Werkzeuge für Ameisen


Wissenschaftliches Kolloquium der Fachhochschule Jena mit Margherita Venturi, Bologna


Im Wissenschaftlichen Kolloquium der Fachhochschule Jena spricht am kommenden Montag, den 13. November 2006, um 17.00 Uhr in der Fachhochschule Jena, Hörsaal 4, Frau Prof. Margherita Venturi aus Bologna zum Thema Extreme Miniaturisierung: Molekulare Geräte und Maschinen.

Frau Prof. Venturi kommt aus der Arbeitsgruppe von Prof. Balzani, die weltweit führend auf dem Gebiet der angewandten Nanotechnologie ist. Vor hier aus kamen und kommen wesentliche Anregungen und Lösungen motorischer und aktorischer Bauelemente im molekularen Maßstab.

Dahinter steht immer noch das einmal euphorisch geäußerte Ziel, einen fiktiven Ameisenstaat mit Instrumenten und Werkzeugen (wie Presslufthammer, Bohrer, Maschinen, etc., wie wir sie benutzen --  nur in den entsprechenden Dimensionen) zu versorgen.

Die Kreativität der Arbeitsgruppe zeigt sich in über 200 Publikationen, davon allein 4 Nature -und 2 Science-Artikeln. Viele der Ideen und Realisierungen finden sich in dem Buch Molekulare Geräte und Maschinen: Eine Reise in die Nanowelt wieder, das Frau Venturi als Koautorin mit verfasst hat.

Gäste sind herzlich eingeladen!


Werkzeuge für Ameisen
13. November 2006
17.00 Uhr
Fachhochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
Haus 5, Etage 3, Hörsaal 4


Prof. Dr. Karl-Heinz Feller