Der MOBBEL von RUPPE & SOHN


Exkursion von Maschinenbaustudenten zu einem Oldtimer aus Apolda –
Der MOBBEL der Fa. A. RUPPE & SOHN  

06.11., 18.00 Uhr
Autohaus FISCHER, Jena-Zwätzen


Anfang des vergangenen Jahrhunderts war die Apoldaer Fa. A. RUPPE & SOHN  ein wichtiger Automobilhersteller; ab 1904 produzierte diese Firma sehr erfolgreich „Piccolo“-Kleinwagen. Der „Piccolo“ war der   leichtesten und billigsten Kleinwagen ihrer Zeit, und zwar vor allem dank seines  luftgekühlten Motors.

Der leider weniger erfolgreiche Nachfolger der „Piccolo“ war der „Mobbel“, der 1909/10 gebaut wurde. Einen „Mobbel“ hat die Fa. HÖRISCH restauriert; im Rahmen einer Exkursion werden Studenten des Fachbereichs Maschinenbau der FH Jena diesen Oldtimer am Montag, dem 6.11., um 18.00 Uhr im Autohaus FISCHER, Jena-Zwätzen, besichtigen.

Fachkundige Auskünfte wird der Besitzer des „Mobbel“ geben: Herr Hörisch ist ein Absolvent der FH Jena. Herr Prof. Spessert wird außerdem in einem kleinen Vortrag auf die Geschichte der Fa. A. RUPPE & SOHN eingehen.

Zu dieser Veranstaltung ist die Presse herzlich eingeladen!

Prof. Dr. Bruno Spessert