Zum Girls´Day an die FH Jena


Am 26. April ist Girls´Day. Die Fachhochschule Jena lädt alle Schülerinnen sehr herzlich zu diesem „Mädchen-Zukunftsprojekt“ ein. Der Tag startet um 8.45 Uhr im Foyer von Haus 2 an der Carl-Zeiss-Promenade.

Die Hochschule zeigt in ihren Laboren und Hörsälen Praxisbeispiele aus verschiedensten Bereichen. So haben sich die Fachbereiche Elektrotechnik/Informationstechnik, Medizintechnik, Maschinenbau, SciTec und Wirtschaftsingenieurwesen auf den Besuch vorbereitet und erwarten die Schülerinnen mit zahlreichen spannenden Experimenten.

Aber Achtung – bitte unbedingt Kittel mitbringen! Dies gilt für das Labor der Umwelttechnik, wo Prof. Rudolph mit den Mädchen eine Formaldehyd-Analyse im Zigarettenrauch erarbeitet. Spannung pur gibt es auch im medizintechnischen Labor für Diagnostik und Therapie, bei Licht und Laser und bei zahlreichen Messungen und Demonstrationen in der Augenoptik, im Maschinenbau, in der Feinwerktechnik oder am Umweltmesscontainer.

Arbeiten mit Leuchtdioden, Kunststoffen oder an Schaltungen der Rechentechnik, in kaum einem Studiengebiet der FH Jena können sich die Mädchen am 26.4. nicht ausprobieren. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ein anderes interessantes Angebot: die FH stellt ihre Ausbildungs-Berufe vor. Eine Fachangestellte für Bürokommunikation, für Medien- und Informationsdienste und eine Fachinformatikerin für Systemintegration stehen am Girls´Day für Fragen gern zur Verfügung.

Kontakt und Informationen:
Dr. Carola Wicher, Tel. 03641 - 205 437

sn