Ein Mann der ersten Stunde


Am 02. Mai wurde Prof. Dr. Werner Bornkessel, Gründungsrektor der Fachhochschule Jena, mit einem feierlichen Ehrenkolloquium der Hochschule in den Ruhestand verabschiedet.

Zahlreiche Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft nahmen an der Festveranstaltung teil, die von der Rektorin Prof. Dr. Gabriele Beibst eröffnet wurde.

Der Kultusminister Thüringens, Prof. Dr. Jens Goebel (CDU), überreichte nach seinem Grußwort dem Gründungsrektor der Fachhochschule Jena als Anerkennung für seine Verdienste für die Thüringer Wissenschaftslandschaft die Wartburg-Plakette, ein Geschenk des Thüringer Ministerpräsidenten.

Große Aufmerksamkeit fanden auch die Festrede von Prof. Dr. Dr. Manfred Geiger (Universität Erlangen-Nürnberg) zum Thema „Technik – die geistige Herausforderung unserer Zeit“ und die Laudatio des Präsidenten der Fachhochschule Wiesbaden, Prof. Dr. Clemens Klockner.

Die Gründung der Fachhochschule Jena ist Prof. Dr. Werner Bornkessel in hohem Maße zu verdanken. Der damalige Fachschullehrer der Ingenieurschule Carl Zeiss in Jena hat nach der politischen Wende die Gründung der Fachhochschulen im Freistaat Thüringen wesentlich mit initiiert. Bereits am 1.10.1991 nahmen drei Fachhochschulen – unter ihnen die Fachhochschule Jena – in Thüringen ihren Lehrbetrieb auf. In der DDR hatte es diese Bildungseinrichtungen nicht gegeben.

Als Gründungsbeauftragter (1991 bis 1993) und als 1. Rektor der Fachhochschule Jena (1993 bis 2001) bewies der Wissenschaftler strategischen Weitblick bei der Entwicklung der jungen Hochschule. Mit unermüdlichem Engagement knüpfte er enge Kontakte zwischen der Fachhochschule Jena, zahlreichen Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftlichen Instituten aus Stadt und Region mit dem Ziel der gemeinsamen Förderung durch den Technik- und Wissenstransfer.

sn

_____________________________

Zur Vita: Nach dem Besuch der Ingenieurschule „Carl Zeiss“ in Jena studierte der 1941 in Langewiesen bei Ilmenau geborene Prof. Werner Bornkessel an der Sektion Technologie der Universität Jena, promovierte an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät mit „summa cum laude“ und studierte postgradual „Fachschulpädagogik“ an der TU Dresden. Von 1991 bis 1993 war er Gründungsbeauftragter und von 1993 bis 2001 erster Rektor der Fachhochschule Jena. Die Thüringer Landesrektorenkonferenz führte er von 2000 bis 2001. In den Jahren 2003 und 2006 wurde der Spezialist für Präzisionstechnologie und Laserbearbeitung vom Bundespräsidenten in den Wissenschaftsrat berufen. Seit Oktober 2003 ist er Vorstandsvorsitzender der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen. Prof. Dr. Bornkessel ist verheiratet und hat zwei Kinder.