Sehen im Alter


Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar lässt der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry seinen weltberühmten Kleinen Prinzen feststellen.

Trotzdem ist das Sehen einer der wichtigsten Sinne des Menschen. Über 80% aller Informationen werden über die Augen aufgenommen. In der Ringvorlesung am 12. Juni, um 19.30 Uhr in der Bibliothek der Fachhochschule Jena geht es um das Sehen im Alter.

Im Laufe des Lebens lassen verschiedene Sehfunktionen nach. Spezialisten für gutes Sehen aus den Fachdisziplinen Augenoptik und Augenheilkunde bieten in vielen Fällen Möglichkeiten der Sehverbesserung. Der Vortrag von Prof. Dr. Hans-Jürgen Grein und Prof. Dr. Wolfgang Sickenberger, beide FH Jena, Fachbereich SciTec, beschäftigt sich mit Veränderungen des visuellen Systems mit zunehmendem Lebensalter.

Die Referenten stellen moderne Konzepte zur Korrektion von altersbedingten Sehproblemen aus dem Bereich Brille, Kontaktlinse und Operation vor und gehen gern auf aktuelle Fragestellungen ein.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.


Sehen im Alter
am 12. Juni 2007
um 19.30 Uhr
Fachhochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
Bibliothek, Haus 5, EG


sn