StudiumPlus startet im Wintersemester


Vertragsunterzeichnung zu neuem, praxisintegrierten Studiengang der Fachhochschule Jena

(Jena, 23. Juli 2007) Am vergangenen Freitag unterzeichneten die Rektorin der Fachhochschule Jena, Prof. Dr. Gabriele Beibst, der Dekan des Fachbereiches Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Jacobs und der Vorstand des Kompetenzzentrums StudiumPlus Altenburger Land e. V. den Vertrag zum dualen praxisintegrierten Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen StudiumPlus der Fachhochschule Jena.

Der Bachelor-Studiengang zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Studierenden einen erheblichen Teil ihres Studiums in Praxisausbildungsphasen in Unternehmen und Institutionen absolvieren. Durch diese enge Verzahnung von Theorie und Praxis liegen die Vorteile für die Unternehmen auf der Hand: Sie bilden Fach- und Führungskräfte mit aus, die unmittelbar nach Ende des dreijährigen Studiums Schlüsselaufgaben übernehmen können. Die Studierenden des StudiumPlus testen ihr erworbenes Wissen sofort in der Praxis und erwerben noch zusätzliche Kompetenzen an wichtigen beruflichen Schnittstellen.

Zum Wintersemester 2007/2008 startet der innovative Studiengang mit 21 Studentinnen und Studenten im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der FH Jena. Durchgeführt werden die Lehrveranstaltungen im Schwerpunkt am Studienort Altenburg. Basis für die Gestaltung und Realisierung des StudiumPlus ist die Kooperation der Fachhochschule Jena mit dem Verein Kompetenzzentrum StudiumPlus Altenburger Land. Im Trägerverein engagieren sich Partnerunternehmen und Personen und fördern die regionale Bildungslandschaft, um junge Menschen in der Region zu halten und auch in die Region zu holen.


sn