Nepalteam der FH Jena


Studenten absolvieren Praxissemester in Kathmandu

(25. Juli 2007) Johannes Schneider und Michael Knobloch, Studenten der Biomedizintechnik an der Fachhochschule Jena verbringen ihr 5. Semester in Nepal. Die beiden Studenten werden ab dem kommenden Herbst an der Chhetrapati Free Clinic in Kathmandu Erfahrungen sammeln können. Ermöglicht wird dieses Praxissemester auch durch den Förderkreis der Fachhochschule Jena, der die Reisekosten der  Studenten zu größten Teilen übernimmt.

Seit 1997 absolvierten bereits 14 Studenten des Studiengangs Medizintechnik der FH Jena Praktika an der Klinik in der nepalesischen Hauptstadt. Seit 1994 wird die Chhetrapati Free Clinic von dem Jenaer Verein Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit e.V. betreut.
Er organisiert die Ausstattung der Klinik mit Medizintechnik. Dabei wird er von der gtz (Gesellschaft für technische Zusammenarbeit) und dem DED (Deutscher Entwicklungsdienst) unterstützt. Zahlreiche Kliniken und Firmen unterstützen das Projekt mit ihren Spenden. So spendete in diesem Jahr die Firma Trumpf Medizin Systeme GmbH aus Saalfeld einen neuen OP-Tisch.

Eckart Hesse, Laboringenieur im Fachbereich Medizintechnik/Biotechnologie der FH Jena,
ist Vereinsmitglied und Studentenbetreuer für die Praxissemester der FH-Studenten in Nepal. Johannes Schneider und Michael Knobloch werden hauptsächlich biomedizinische Geräte betreuen. Die Klinik wird in diesem Jahr um einen OP-Bereich erweitert. Auch dadurch warten auf die beiden Jenaer Studenten anspruchsvolle Aufgaben bei der Realisierung der biomedizintechnischen Ausstattung.


Kontakt:
Eckart Hesse
Tel. 03641 - 205 639
E-Mail: eckart.hesse@fh-jena.de


sn