Ich würde wieder Mechatronik studieren


FH Jena immatrikuliert auch für Sommersemester 2009

(9. Dezember 2008) Kürzlich konnte der Fachbereich Maschinenbau der FH Jena erneut zu einer  erfolgreichen Diplomverteidigung gratulieren:
Kerstin Frach, Studentin der Mechatronik, ist die dritte Absolventin der FH Jena in diesem interdisziplinären Studiengang, der zahlreiche Elemente des Maschinenbaus, der Elektronik und der Informationstechnik kombiniert.

Genau dieser interessante Mix aus verschiedenen Fachdisziplinen und die guten Berufsaussichten waren für die junge Frau der Grund, das Mechatronikstudium an der FH Jena aufzunehmen. Ihre Diplomarbeit schrieb sie beim Jenaer Hightech-Unternehmen Carl Zeiss Meditec AG, wo sie sich in den letzten sechs Monaten mit der Optimierung der Justier- und Montageabläufe von Funduskameras beschäftigt hat.

Sehr gern würde Kerstin Frach ihre berufliche Entwicklung im Raum Jena fortsetzen. Äußerst positiv bewertet die junge Ingenieurin die akademische Ausbildung an der FH Jena. Durch die kleinen Gruppen sind überfüllte Hörsäle oder Wartefristen auf einen Laborplatz für sie und ihre Kommilitonen Fremdworte. Ich würde wieder Mechatronik studieren
so ihr abschließendes Fazit nach der Diplomverteidigung. Da die Nachfrage durch potenzielle Studieninteressierte und durch die Industrie nach qualifizierten Absolventen unverändert hoch ist, hat sich die FH Jena entschlossen, auch im SS 2009 im Studiengang Mechatronik zu immatrikulieren. Bewerbungsschluss ist der 15.1.2009.

www.fh-jena.de