Mythos Osteuropa


Ausstellung im Rahmen des Europa- und Sprachentages der Thüringer Volkshochschulen


(21. April 2008) Am kommenden 26. April wird in der Fachhochschule Jena die Ausstellung Mythos Osteuropa im Rahmen des Europa- und Sprachentages der Thüringer Volkshochschulen eröffnet. Die Vernissage findet um 9.30 Uhr im Foyer des Hauses 5 im Beisein des Fotografen Harald Hauswald statt.

Harald Hauswald hat fünf der osteuropäischen EU-Beitrittsländer bereist und zeigt Lebenswelt und Kultur unserer Nachbarn aus Litauen, Polen, Rumänien, der Tschechischen Republik und Ungarn in spannenden und berührenden Fotografien.

Dabei öffnet er den Blick für die Menschen dieser Länder und ihre europäische Kultur, ohne ihre eigene Identität zu verbergen.
Wie auch in seinen Ost-Berliner Fotoserien ist es Hauswald, Mitbegründer der Agentur OSTKREUZ Berlin und Träger des Bundesverdienstkreuzes, in bester Tradition der Autorenfotografie gelungen, sprechende Augenblicke einzufangen und ein vielschichtiges Porträt des neuen Europas zu skizzieren.

Die Ausstellung, eine Leihgabe der Bundeszentrale für politische Bildung, ist bis zum 30. Juni 2008 in der FH Jena zu sehen.

Ausstellung Mythos Osteuropa
Fotografien von Harald Hauswald
Fachhochschule Jena, Haus 5, 3. Etage
26.4.2008 - 30.6.2008
Mo - Fr. von 8.00 bis 20.00 Uhr


Eröffnung:    
26.04.2008, 9.30 Uhr
Foyer Haus 5 der FH Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
www.fh-jena.de


sn



Informationen zum Europa- und Sprachentag der Thüringer Volkshochschulen