Bundespräsident Horst Köhler würdigt Ausgewählte Orte aus Thüringen


Jahresempfang der Initiative Deutschland - Land der Ideen

(16. Januar 2008) Vor rund 400 Gästen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik hat Bundespräsident Horst Köhler das Engagement der Sieger im Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen 2007 gewürdigt. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus allen Bundesländern gehörten auch die Ausgewählten Orte aus Thüringen zu den geladenen Gästen des Jahresempfangs der Standortinitiative Deutschland - Land der Ideen und ihres Schirmherrn Bundespräsident Horst Köhler am 14. Januar 2008 in Berlin.

Der Bundespräsident dankte allen Beteiligten der Veranstaltungsreihe 365 Orte im Land der Ideen für ihren Ideenreichtum und ihre Kreativität. Deutschland -- ein Land der Ideen! Seitdem ich bei meiner Antrittsrede von diesem Leitbild gesprochen habe, erlebe ich, dass es nicht an Ideen mangelt - eher an der Unterstützung dafür. Die Initiative ,Deutschland - Land der Ideen bietet eine hervorragende Plattform, um anzuspornen und Mut zu machen, denn überall gibt es Menschen, die etwas bewegen wollen. Deshalb bin ich der deutschen Wirtschaft dankbar, dass sie sich gemeinsam mit der Politik in der Initiative engagiert. Es war eine gute Idee, ,Deutschland - Land der Ideen über das Jahr der Fußball-WM 2006 hinaus weiterzuführen. Denn die Ideen gehen nicht aus -- im Gegenteil, wie der Wettbewerb ,365 Orte im Land der Ideen zeigt. Allen Beteiligten gelten mein Dank, meine Anerkennung und mein Respekt.

Die Fachhochschule Jena gehörte 2007 mit dem TIP und dem Zeiss-Planetarium zu den drei ausgewählten Jenaer Orten. Ihr ausgezeichnetes Projekt ist der Workshop BEGEGNUNGEN für Studierende der Hochschule, der von der Fachhochschule gemeinsam mit der JENOPTIK AG durchgeführt wird und bei dem sich die Studenten jeweils mit möglichen Schnittpunkten von Kultur, Technik und Wirtschaft auseinander setzen. Die JENOPTIK AG ermöglicht den Studentinnen und Studenten den Zugang zu den kulturellen Sponsoringprojekten des Unternehmens. Der Gemeinschafts-Workshop von Fachhochschule und Jenoptik vermittelt in großem Maße auch soziale Kompetenzen, bei dem die Studierenden Kommunikation, Individualität und Teamarbeit als Kriterien erleben, die Voraussetzungen für Produkt- und Lebensqualität schaffen.

Anja Sachse, Deutschland - Land der Ideen, Marketing für Deutschland GmbH
Sigrid Neef, Fachhochschule Jena


(Fotos erhalten Sie über die Öffentlichkeitsarbeit der Fachhochschule Jena, Tel. 03641 - 205 130/131)