Zielstrebig und hoch motiviert


Indischer Studierender der FH Jena erhielt DAAD-Preis

(20. Oktober 2009) 24 Jahre jung, zielstrebig und hoch motiviert - so
würde eine Kurzbeschreibung des Inders Niraj Doshi lauten, der zur
diesjährigen Immatrikulationsfeier der Fachhochschule Jena den mit 1.000
€ dotierten DAAD-Preis erhielt.

Niraj Doshi ist Student im Masterstudiengang Scientific Instrumentation
im vierten Semester und schreibt derzeit seine Masterarbeit zum Thema
Implementation and comparison of different dose calculation methods for
targeted radiotherapy planning. Er entwickelt hierbei ein
Computerprogramm, mit dem sich die Auswirkungen unterschiedlicher
Medikamentendosierungen anhand von Strahlungsbildern vergleichen lassen.
Ein mögliches Anwendungsgebiet dieser Software ist die Krebsforschung
und -behandlung.

Sein Praktikum absolvierte Doshi bei Carl Zeiss Meditec, wo er ein
User-Interface zum Testen eines medizinischen Gerätes programmierte.
Dabei konnte er auf die Erfahrungen aus seinem Bachelorstudium der
Biomedizin an der Mumbai University und der Arbeit beim MGM College of
Engineering and Technology im Mumbai zurückgreifen.

Während seines Masterstudiums arbeitete Niraj Doshi am
Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena und programmierte dort eine
Software für ökonomische Experimente. Der 1985 in Mangrol geborene Doshi
hat vielseitige Interessen und spricht neben seiner Muttersprache sehr
gut Deutsch und Englisch. Mit seinen Sprachkenntnissen unterstützte er
seine ausländischen Kommilitonen vielfach bei Behördengängen und
engagierte sich als Tutor an der Hochschule.


mk