Ganz im Zeichen des Bauhaus


Workshop Begegnungen der FH Jena und der JENOPTIK AG

(5. November 2009) Ganz im Zeichen des Bauhaus steht der kommende
Workshop Begegnungen der FH Jena und der JENOPTIK AG.

22 Studentinnen und Studenten der FH Jena treffen sich morgen in der
Galerie der JENOPTIK AG zur Ausstellung Das neue Bauhaus. Kunst und
Lehre in Weimar 2009. Auch ein Besuch im Optischen Museum ist mit dem
Workshop verbunden, der unter dem Leitthema Professionelle
Selbstbehauptung - Produktentwicklung die Herausforderungen an Künstler
und Entwicklungsingenieure gleichermaßen prüft. Coach Dr. Johannes
Terhalle stellt seinen Vorgehensvergleich dabei jeweils in den Kontext
von Markt, Zielgruppe, Budget und Marketing.

Der nunmehr 11. gemeinsame Workshop der Hochschule und des Unternehmens
aus Jena ist ein Treffpunkt an den Schnittstellen von Kultur, Technik
und Wirtschaft. Grundlage der Veranstaltungen sind die kulturellen und
künstlerischen Sponsoringprojekte der Jenoptik.

Peter Lischewski, stv. Leiter der Sparte Laser- und Materialbearbeitung,
zeigt im Workshop die Themen aus Sicht des Unternehmens auf. Regelmäßig
ist ein Vertreter des Jenoptik-Managements bei den Workshops zu Gast,
denn für das Unternehmen gehört die Kunst zur Realität des Alltags und
ist ebenso Bestandteil der Unternehmensphilosophie.



sn