Neu für Ingenieure


Konstruktive Getriebelehre erschien in der sechsten Auflage

(2. Dezember 2009) Pünktlich zum aktuellen Herbstsemester erschien das Lehrbuch „Konstruktive Getriebelehre“ in seiner nunmehr 6. Auflage. Herausgeber Wolfgang Thonfeld, Professor für Mechanische Bauelemente und Getriebetechnik im Fachbereich SciTec der Fachhochschule Jena, baut auch in der Neuauflage auf den bewährten Inhalten auf und hat das Werk darüber hinaus aktualisiert und erweitert.

So wurde der Abschnitt „Synthese, Analyse und Optimierung“ vollständig überarbeitet sowie das Kapitel „Schnelleinstieg in das Programm SAM“ hinzugefügt. Viele Abbildungen und Übungen erleichtern das Verständnis. Eine persönliche Jahreslizenz der Software SAM (Light), die von Dr. Rankers (Niederlande) für dieses Buch bereitgestellt wurde, kann gratis beim Autor beantragt werden.

Das Getriebeentwurfsprogramm SAM (Simulation and Analysis of Mechanismus) ist ein interaktives PC-Programm für die Synthese, Analyse und Optimierung willkürlicher ebener Getriebe, die aus Basiselementen (Glied, Schubgelenk, Zahnradpaar, Riementrieb, Feder, Dämpfung und Reibung) aufgebaut werden können. SAM integriert Preprocessing, numerische Analyse und Postprocessing, wie z.B. Animation und xy-Graphen, innerhalb einer Benutzerumgebung, die auf Microsoft Windows basiert.

Die mathematische Grundlage der Software, die von der Finiten-Elementen-Methode abgeleitet ist, hat zahlreiche Vorteile gegenüber den traditionellen Analyseprogrammen. Offene und geschlossene sowie mehrfache Gelenkketten oder sogar komplexe Planetenradgetriebe werden auf die gleiche Weise behandelt. Die Software hat sich in den letzten 10 Jahren sowohl in der Industrie als auch in der Ausbildung mehrfach bewährt. Im Laufe der Zeit sind viele Verbesserungen und Erweiterungen eingearbeitet worden.

Auf der Internetseite www.konstruktivegetriebelehre.de werden erweiterte Informationen zum Buch bereitgestellt. Hier sind zukünftig unter anderem Lösungen zu den gestellten Aufgaben sowie über 70 ganzseitige Arbeitsblätter zu finden.

Kontakt: Prof. Wolfgang Thonfeld
wolfgang.thonfeld@fh-jena.de


sn