Die wichtigsten Werkzeuge: Leidenschaft und Engagement


6. Mitteldeutscher Fundraisingtag an der Fachhochschule Jena


(10.03.2009) Experten für Spendenakquise aus Verbänden, Vereinen und Institutionen trafen sich heute an der Fachhochschule Jena, um das A und O des Einwerbens von Spendengeldern zu diskutieren. Der 6. Mitteldeutsche Fundraisingtag bot eine umfangreiche Palette von Workshops, Foren und Vorträgen.

Im Eröffnungsreferat berichtete Axel Haasis, Geschäftsführer der Münchener Stiftung „Menschen für Menschen“, über seine Erfahrungen auf dem Gebiet der Äthiopienhilfe. Er betonte, dass Leidenschaft und Engagement die wichtigsten Werkzeuge für einen Fundraiser seien.

Leidenschaft und Engagement hatten die Organisatoren bereits in die Vorbereitung des Tages gelegt: Das Themenangebot der gemeinsamen Veranstaltung des Fundraisingforums e.V. und der Fachhochschule Jena in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland war außergewöhnlich breit. Es umfasste neben vielen Fragen der Basisarbeit auch spezielle Angebote aus dem Steuer- und Erbschaftsbereich und dem Stiftungswesen, bis hin zu einem Bericht über das aktuelle amerikanische Fundraising.

Demzufolge waren zahlreiche Angebote außerordentlich gefragt. Im Vergleich zu 2008 hatte sich in diesem Jahr die Anzahl der Workshops verdoppelt.  „Mit 158 Anmeldungen war der Fundraising- tag voll ausgebucht“, so Mitorganisator Prof. Dr. Reiner Adler, Fachbereich Sozialwesen der FH Jena, „Ich freue mich, dass sich unsere Studierenden immer sehr engagiert bei der Betreuung der Gäste einbringen.“ Prof. Adler zog jedoch noch ein weiteres positives Fazit: „ Viele Teilnehmer besuchen den Fundraisingtag  in jedem Jahr und nutzen ihn so als Fortbildungsforum. Das spornt uns für die Planung der kommenden Veranstaltung natürlich an.“


Elisabeth Kluge/Sigrid Neef


Protokoll 08/08