Für Studenten und Schüler


Jenaer Gründungsplanspiel-Wettbewerb

(15. November 2011) Die computersimulierte Entwicklung, Herstellung und Veräußerung hochwertiger Konsumgüter standen im Mittelpunkt des 1. Jenaer Gründungsplanspiel-Wettbewerbs, der zum Abschluss der Jubiläumsfestwochen vom 28. bis 30. Oktober an der Fachhochschule Jena stattfand.

Insgesamt 38 Teilnehmer traten in neun Teams gegeneinander an, indem sie in die Rolle von Unternehmensgründern einnahmen, eine Geschäftsplanung erstellten und mit ihren virtuellen Unternehmen um Marktanteile und die Gunst der Kunden konkurrierten. Sie hatten dabei Entscheidungen hinsichtlich der Preise, Produktionsmengen und Qualitäten ihrer Produkte sowie der Standortwahl, Einkaufmengen und Marketingausgaben zu treffen.

Der dreitägige Wettbewerb simulierte drei fiktive Geschäftsjahre, während derer die Teams um maximale Gewinne und eine optimale Geschäftsplanung rangen. Zu dem prämierten Gewinnerteam gehörten Nina Rakowska und Fedor Smolik (beide Studierende im Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Jena), Tobias Schöne (Student im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der FH Jena) sowie Julia Hofmann (Schülerin eines Jenaer Gymnasiums).

Der Planspielwettbewerb wurde vom Center for Innovation and Entrepreneurship der FH Jena organisiert und stand unter der Leitung von Prof. Dr. Heiko Haase und Dipl.-Volkswirt Arndt Lautenschläger. Eine Fortführung im Jahre 2012 ist geplant, der 2. Jenaer Gründungsplanspiel-Wettbewerb wird dann voraussichtlich wieder im Herbst stattfinden.