Strategien für ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement


„Thüringer Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement“ tagte in Jena
 
(27. November 2012) Am 5. November fand die Auftaktveranstaltung des „Thüringer Netzwerkes Betriebliches Gesundheitsmanagement“ in Jena statt.
 
Die gegenwärtigen Entwicklungen stellen die Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen vor veränderte Herausforderungen. Insbesondere der drohende Fachkräftemangel, die Gesunderhaltung der Mitarbeiter sowie eine altersgerechte Personalpolitik stellen personalorientierte Handlungsfelder immer mehr in den Fokus der Unternehmensstrategien. Das „Thüringer Netzwerk Betriebliches Gesundheitsmanagement“ widmet sich insbesondere diesen Themen am Wirtschaftsstandort Thüringen.
 
Ziel des im vergangenen Jahr gegründeten Netzwerkes ist es, gemeinsam mit Unternehmen, Einrichtungen des öffentlichen Dienstes sowie Vereinen, Verbänden und Krankenkassen Thüringens, Strategien für ein erfolgreiches und unternehmensorientiertes Gesundheitsmanagement zu entwickeln.
 
Das an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena angesiedelte Netzwerk bietet eine Plattform für den interdisziplinären Informations-, Wissens-, und Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus erhalten die Mitglieder Zugang zu einer umfangreichen Wissensdatenbank rund um das Thema „betriebliches Gesundheitsmanagement“ sowie zu neuen Konzepten, die durch Lehre, Forschung und gemeinsame Projekte bereitgestellt werden.
 
Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 5.11. wurden neben Fachvorträgen zu den Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements auch Meilensteine für die künftigen inhaltlichen Netzwerkaktivitäten festgelegt. So sind zum Beispiel für das kommende Jahr Workshops zu verschiedenen Schwerpunkten des betrieblichen Gesundheitsmanagements geplant.
 
Weitere Informationen: www.tnbgm.fh-jena.de
 
Kontakt: Riccarda Schmidt
riccarda.schmidt@fh-jena.de
 
 
Riccarda Schmidt/sn