Geheimnisse des Laserschweißens und LEGO gegen die Wand


Wissenschaftssternstunden  an der EAH Jena

(5. November 2013) Während der Langen Nacht der Wissenschaften am 29. November in Jena kann man in der Ernst-Abbe-Fachhochschule unter anderem auch die Belastbarkeit von Legosteinen prüfen: Alle kleinen (und großen) Besucher können (Lego-) Autos bauen, diese gegen eine Wand fahren lassen, den Crash filmen und in Superzeitlupe ansehen… Aber sie können mit den Bausteinen ebenso lernen, wie technische Systeme entwickelt werden und dabei sogar Computerprogramme mit Robotern testen.

Das Programmspektrum der EAH Jena in der fünften Wissenschaftsnacht bietet allen Gästen von 0 bis 99 viele Angebote zum Mitmachen, Ausprobieren und Erleben.

Neben den Überraschungen in der Elektronenmikroskopie, die Prof. Dr. Steffen Teichert und seine Kollegen für die Gäste bereit halten, können in anderen Laboren des Fachbereichs SciTec beispielsweise Geheimnisse des Laserschweißens (gemeinsam mit Prof. Dr. Jens Bliedtner) oder aus der aktuellen Halbleiterforschung (mit Prof. Dr. Igor Konovalov) ergründet werden. Ein Team des Studiengangs Augenoptik wird im Foyer von Haus 5 verschiedene Augentests anbieten.

Während in den Laboren und Foyers bis Mitternacht die verschiedensten Experimente vorgestellt werden, warten von 18.00 bis 22.00 Uhr Vorträge zur Nachhaltigkeit, zur Pflege bei Demenz, zum aktuellen Stand des Warp-Antriebs, zur Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen oder zur Frage nach der Realität von explodierenden Fahrzeugen in verschiedenen Hörsälen auf interessierte und diskussionsbereite Gäste.

Einblicke in das vollständige Programm geben die Programmhefte sowie die Homepage der Hochschule: www.fh-jena.de.

Kontakt und weitere Informationen:
Tel. 03641 - 205 130/132/203, E-Mail: presse(at)fh-jena.de

bp / sn