Die nächste Generation


Konstruktionswettbewerb der Feinwerktechnikstudenten am 15.12. in der EAH Jena


(11. Dezember 2014) Der achte traditionelle Konstruktionswettbewerb der Erstsemester des Bachelorstudiengangs „Feinwerktechnik“ der Ernst-Abbe-Hochschule Jena findet nächsten Montag von 11.30 bis 13.00 Uhr im Hörsaal 7 (Haus 4) der Hochschule statt.
 
Unter dem Motto „Runter kommen alle, wer kommt wieder rauf? – Die nächste Generation!“ sollen die Studentinnen und Studenten ein Gerät entwickeln, das sich eine schiefe Ebene hinabbewegt, am Fußpunkt eine Kugel zerstört und anschließend noch eine möglichst große Strecke auf der schiefen Ebene wieder hinaufkommt. Eine Herausforderung!
 
Nachdem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Geräte kurz vorgestellt und deren Funktionsprinzip erläutert haben, startet das Wettrennen. Jedes Gerät hat drei Wertungsläufe, wobei nur der beste Lauf gewertet wird. Die Zerstörung der Kugel ist Voraussetzung für die Wertung der Durchläufe. Sieger ist das Gerät, welches schließlich den größten Abstand der Geräteunterkante von der Wand, die das Bahnende begrenzt, erreicht.
 
Neben der Teilnahme am Wettbewerb müssen die jungen Konstrukteure eine Projektdokumentation und ein Poster erstellen. Das maximal 1 kg schwere Gerät muss von den Teilnehmern selbst konstruiert und erbaut werden, wobei die Materialbeschaffung ebenfalls auf eigene Faust geschehen soll.
 
 
jz