Klänge aus Sibirien


Benefizkonzert in der EAH Jena

(2. Dezember 2015) Ein Benefizkonzert gab heute ein Chor aus Sibirien an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena. Die Sängerinnen und Sänger des Chores der orthodoxen Diözese des Bistums Novosibirsk und Berdsk aus Akademgorodok sind derzeit auf einer Deutschland-Tournee unterwegs. In diesen Tagen machten sie in Jena Station.
 
Die 16 ausgewählten Sängerinnen und Sänger des ansonsten 40 Personen starken Klangkörpers überraschten mit überwältigend schönem Klang und hoher Musikalität. Chorleiterin Sofia Druzhinina führte ihr Ensemble hoch sensitiv und überzeugend souverän sowohl durch die geistlichen Lieder, als auch durch den Volksliedteil.

Bereits seit dem Jahr 2007 besteht eine Kooperation der Fachbereiche Sozialwesen sowie Gesundheit und Pflege der EAH Jena mit der Stadt Akademgorodok. 2014 wurde sie um die Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der Staatlichen Universität Novosibirsk erweitert.

Das Benefizkonzert im Medienstudio der Hochschule war ein Dank des Chores für diese Zusammenarbeit und für die Unterstützung durch die Mitarbeiter und Studierenden der Fachbereiche Sozialwesen bzw. Gesundheit und Pflege beim Aufbau des „Hauses der Barmherzigkeit“ in Akademgorodok. Die Spenden und Einnahmen aus den Konzerten in Jena werden für den Ausbau dieses Altenheimes verwendet.

Informationen und Kontakt: Prof. Dr. Olaf Scupin
olaf.scupin@fh-jena.de
 
sn