Brasilianische Kooperationen


EAH Jena erweitert ihre Kontakte mit Partnerhochschulen und Institutionen

(14. Dezember 2015) Für einen weiteren Ausbau von Kooperationen mit brasilianischen Hochschulen und Institutionen reisten kürzlich Prof. Dr. Alexander Richter, Prorektor für Studium, Lehre und Weiterbildung der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena und Prof. Dr. Heiko Haase, Fachbereich Betriebswirtschaft, nach Südamerika.

Die Wissenschaftler bereiteten an verschiedenen Partnerhochschulen unter anderem eine interdisziplinäre Sommerschule sowie den Austausch von Studierenden und Dozenten vor. Ein Höhepunkt der Reise war das Treffen mit Fábio de Oliveira Branco, Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Technologie und Wissenschaft des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Sul, in Porto Alegre.

„Unsere Partner in Südbrasilien sind stark an einem weiteren Ausbau der Beziehungen zu thüringischen Hochschulen interessiert. Insbesondere die praxisnahe akademische Ausbildung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften wird in Brasilien sehr geschätzt“, fasst Prof. Dr. Richter die Ergebnisse der Reise zusammen.

Derzeit kommen jährlich etwa 15 bis 20 brasilianische Studentinnen und Studenten an die EAH Jena, die auf sehr gute akademische Beziehungen zu Hochschulen und Universitäten unter anderem in Curitiba, Porto Alegre, Sao Paulo und Rio de Janeiro blicken kann.

Informationen und Kontakt:
Prof. Dr. Alexander Richter
Prorektorat(at)fh-jena.de

 

Tickerbild: V.l. Dr. Stefan Traumann, deutscher Generalkonsul in Porto Alegre, Minister Fábio de Oliveira Branco, Prof. Dr. Alexander Richter und Prof. Dr. Heiko Haase

Foto: privat