Automobilentwicklung in Thüringen und Sachsen


Jubiläumsworkshop zur Geschichte der mitteldeutschen Automobilindustrie

 
(19. Oktober 2016) Am 27. Oktober veranstaltet Prof. Dr. Bruno Spessert, Fachbereich Maschinenbau der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena, einen Workshop zur "Geschichte der mitteldeutschen Automobilindustrie“.
 
Die öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre EAH Jena“ beginnt um 10.00 Uhr in Hörsaal 2 von Haus 5 (Etage 3). Die Besucher erleben verschiedene Vorträge über die technische Entwicklung von Kraftfahrzeugen in Mitteldeutschland.
 
Im Fokus stehen insbesondere die Konstrukteure Hugo Ruppe und Karl Slevogt, die zwischen 1903 und 1924 in Apolda tätig waren und wichtige Anstöße zur Weiterentwicklung des Automobils gaben. Karl Slevogt machte sich darüber hinaus einen Namen als Rennfahrer und Förderer des Thüringer Rennsports.
 
Nach der Veranstaltung führt der Experte für „Kraft- und Arbeitsmaschinen“ Bruno Spessert durch die eigene Sammlung historischer Motoren.
 
Außerdem ist ein "echter Oldtimer"  zu bewundern, ausgestellt bis 18.00 Uhr in einem Zelt vor dem Haupteingang der Hochschule: Der "MAF Typ G" wurde vom Hugo Ruppe konstruiert und in Markranstädt hergestellt.
 
Interessierte Gäste sind sehr herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
 
 

Prof. Dr. Bruno Spessert, nr / sn