GELBE WESTEN? - SOZIALE UND ÖKOLOGISCHE TRANSFORMATION
Navigation nach oben
Anmelden
GELBE WESTEN? - SOZIALE UND ÖKOLOGISCHE TRANSFORMATION

18. Juni 2019 | 15:30-17:00 Uhr im Klima-Pavillon Jena (Rasenmühleninsel Jena Paradies)

Prof. Dr. Thomas Sauer (Ernst-Abbe-Hochschule | Volkswirtschaft)
Prof. Dr. Klaus Dörre (Friedrich-Schiller-Universität | Wirtschaftssoziologie)
Moderation | Maria Gehre (freie Bildungsreferentin)
 

Die Abschlussveranstaltung findet, wie die Auftaktveranstaltung, im Klima-Pavillon Jena statt. Unter dem Thema „Gelbe Westen? Möglichkeiten und Grenzen der Selbstorganisation sozial-ökologischer Transformation im Spannungsfeld von Stadt und Land“ wirft Prof. Thomas Sauer aktuelle Fragestellungen auf, die sich aus dem Protest der französischen Gelbwestenbewegung an der höheren Besteuerung der fossilen Kraftstoffe entzündete. Geraten hier soziale und ökologische Zielsetzungen in einen Konflikt? Drohen weltweit weitere soziale Konflikte, wenn die Energiewende beschleunigt werden muss, um die globalen Klimaziele zu erreichen? Die Gelbwesten werden auch als Repräsentanten von abgehängten Regionen verstanden: gibt es tatsächlich einen neuen Gegensatz zwischen Stadt und Land – als Folge von Globalisierung, De-Industrialisierung und Digitalisierung? Und was würde dieser für mögliche sozial-ökologische Transformationsstrategien bedeuten?

Prof. Klaus Dörre erweitert den Beitrag unter dem Titel „Arbeit in der großen Transformation. Soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit als Ziel.“ Die anschließende Gesprächs- und Diskussionsrunde moderiert Maria Gehre.   

 
 
 
 
 
 

Zurück zur Übersicht
GELBE WESTEN? - SOZIALE UND ÖKOLOGISCHE TRANSFORMATION
 © Copyright 2010 SiteName